In dieser Arbeit lege ich den Fokus auf Ausschnitte alpiner Landschaften. Diese leiten den Blick weg vom Dinglichen, hin zu Strukturen und Stimmungen, welche die mächtigen Dimensionen dieser Bergwelten gleichsam aufzeigen und verschwinden lassen. Immer mit dem Ziel, zu zeigen, was erst ein zweiter Blick sichtbar macht.

Entstanden daraus sind Bilder, die einen verdichteten Blick auf alpine Räume erlauben. So reduziert auf das Wesentliche, dass die archaische Wucht der Alpen genauso wie ihre totale Ruhe erfahrbar wird.

 

 

In this work I focus on sections of alpine landscapes. These lead the eye away from the material, to structures and moods, which show the mighty dimensions of these mountain worlds, as it were, and let them disappear. Always with the aim of showing what only a second look makes visible.
The result is images that allow a condensed view of alpine spaces. So reduced to the essentials that the archaic force of the Alps as well as their total tranquility becomes tangible.